Holzspielzeug ab 1 Jahr: Beliebte Produkte für Ein- bis Dreijährige

Ab einem Jahr wird der Bewegungsdrang unserer Kinder immer größer. In dieser Phase ist es ganz wichtig, dass Sie als Eltern diesen Bewegungsdrang fördern und unterstützen. Ab 12 Monate sind Kleinkinder meist schon in der Lage zu sitzen, zu krabbeln und möglicherweise auch schon zu stehen. Auch die ersten Schritte lassen meist nicht lange auf sich warten. Jetzt lautet die Devise, das richtige Holzspielzeug ab 1 Jahr zu finden. Welches Spielzeug sich ab dem ersten Jahr besonders gut eignet, erfahren Sie jetzt.

Holzspielzeug ab 1 Jahr

Die Sinneswahrnehmung Ihres Kindes wird in diesem Alter immer schärfer. Ihr Nachwuchs ist in dieser Phase sehr neugierig und will das Abenteuer Leben mit all seinen Sinnen erforschen. Langsam aber sicher entwickelt sich die Greiffähigkeit und damit wird auch die Feinmotorik immer besser.

Auch kleinere Gegenstände bekommen Kinder nun besser zu fassen. Die Koordination der Hände in Abstimmung mit den Augen beginnt zu funktionieren.

Ab einem Jahr eignen sich daher folgende Holzspielwaren besonders gut:

  • Einfache Holzbausteine zum Bauen und Basteln
  • Nachziehspielzeug, Tiere zum Nachziehen
  • Einfache Holzkugelbahnen mit großen Kugeln
  • Sortierspielzeug, Sortierklötze
  • Spieltrapez aus Holz
  • Einfache Holzeisenbahnen zum Schieben
  • Verschiedenste Musikinstrumente wie Xylophone oder Tamburins

Schmecken, fühlen und riechen – die Sinneseindrücke begleiten Ihr Kind nun durch den Tag. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie auf die Qualität des Holzspielzeuges achten.

Das schönste Holzspielzeug ist nutzlos, wenn es mit schadstoffhaltigen Lacken bemalt oder die Oberfläche schlecht verarbeitet ist. Reinigen Sie das Holzspielzeug außerdem regelmäßig – so vermeiden Sie gefährliche Bakterien und Keime.

Holzspielsachen für die Feinmotorik

Aufgrund der verbesserten Feinmotorik eignen sich Holzbausteine nun besonders gut für Ihr Kind, denn ab einem Jahr kann es Formen und Gewichter besser einschätzen. Darüber hinaus lernt es die Schwerkraft auf spielerische Art und Weise kennen. Auch Steck- und Sortierspiele trainieren die Feinmotorik der Hände hervorragend.

Nicht außer Acht zu lassen ist auch der Gehörsinn – das Spielen macht umso mehr Spaß, wenn dabei viele tolle Geräusche entstehen. Aus diesem Grund stehen auch verschiedenste Musikinstrumente wie Xylophone, Trommeln, kleine Gitarren oder auch Tamburins in diesem Zeitraum hoch im Kurs bei den Kleinen.

Holzspielwaren für die Bewegung

Sollte Ihr Kind bereits in der Lage sein erste Schritte zu machen, dann passen Tiere zum Schieben oder Ziehen ideal zur begleitenden motorischen Entwicklung. Wie ein treues Haustier verfolgt das Holztier Ihr Kind auf Schritt und Tritt. Ihr Kind setzt die erworbenen Kräfte zum bremsen, los starten und für Ausgleichsbewegungen bei Stolpergefahr ein.

Wichtig: Machen Sie Ihre Wohnung kindersicher. Sie werden es nicht glauben, wie flink sich Ihr Kind von A nach B bewegen kann.

Um den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes noch besser zu unterstützen, sind auch Holzschaukelpferde bestens geeignet. Das Schaukeln macht jede Menge Spaß und Ihr Kind entwickelt wichtige Muskeln zum Halten der Balance.

Holzspielzeug ab 2 Jahren

Ab sofort rückt der Bewegungsdrang noch weiter in den Vordergrund. Das Bewegungsausmaß erweitert sich auf hüpfen, rennen und Drehbewegungen. Neben dem Bewegen, soll aber auch die Schulung der Feinmotorik nicht auf der Strecke bleiben.

Mittlerweile ist Ihr Kind nämlich in der Lage feine Greifbewegungen, wie beispielsweise das Blättern im Bilderbuch, selbstständig durchzuführen. Abgesehen davon entwickelt sich nun auch die Sprache immer klarer.

Holzspielsachen für die Feinmotorik

Ihr Kind wird kreativ, weshalb Sie unbedingt Fingerfarben ins Spiel bringen sollten. Besonders bei Farben müssen Sie ausdrücklich auf Qualitätssiegel achten. Mit „sehr gut“ ausgezeichnete Farben von Öko-Test sind beispielsweise ein guter Anhaltspunkt.

Holzbausteine sind nach wie vor eine sehr gute Möglichkeit die Feinmotorik zu verbessern – jetzt können die Bausteine aber deutlich kleiner sein. Beim Spielen macht vor allem das Umstoßen der Holztürme großen Spaß und je mehr es klackert und kracht, umso lustiger ist das Spielerlebnis für Ihr Kind. Auch Steckspielzeug erfüllt in diesem Alter nach wie vor seinen Zweck sehr gut.

Besonders gut entwickelte Kinder sind bereits in der Lage mit einfachen Holzpuzzles zu spielen. Am besten geeignet sind grobe Holzpuzzles, die in ein Formbrett passen. Das fördert nicht nur die Feinmotorik, sondern auch das Sehen und die Konzentrationsfähigkeit.

Auch Memory-Spiele unterstützen die feinmotorischen Fertigkeiten Ihres Kindes. Außerdem entwickelt es die Fähigkeit sich Dinge zu merken und einfache Begriffe zu lernen.

Tipp: Achten Sie darauf, dass diese Spiele nicht zu lange dauern, da die Konzentrationsfähigkeit noch sehr eingeschränkt ist.

Ein Lauflernwagen zum Laufenlernen

Ein Lauflernwagen eignet sich hervorragend für die ersten Schritte, denn er gibt Ihrem Kind Sicherheit.

Empfehlung
HABA Entdeckerwagen
HABA Lauflernhilfe HABA Entdeckerwagen Dieser tolle Wagen zum Hochziehen, Festhalten und sicheren Laufen unterstützt Kinder ab 10 Monaten auf dem Weg dorthin! Zum Angebot * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei € 151,50.

Die Balance und das Gleichgewicht werden perfekt geschult – deshalb sind Lauflernwägen ideal, um an Sicherheit und Selbstvertrauen zuzulegen.

Wichtig: Achten Sie auf Sicherheit und sorgen Sie mit Schutzmaßnahmen wie Helmen und Schützern vor.

Holzspielzeug ab 3 Jahren

Ab 3 Jahren machen Kinder wahre Entwicklungssprünge. Ihr Kind lernt soziales Verhalten, findet erste Freunde und entwickelt außerdem seine eigene Persönlichkeit. Das Geschehen verlagert sich auch immer mehr nach draußen, denn drinnen reicht der Platz für den Bewegungsdrang nicht mehr aus.

Auch bei der Feinmotorik geht es sprunghaft voran. Ihr Kind ist wahrscheinlich schon in der Lage einen Stift alleine zu halten und grobe Umrisse zu malen.

Holzspielzeug für die Feinmotorik

Holzpuzzles dürfen jetzt mehr Teile besitzen, denn auch die Konzentration kann Ihr Kind länger aufrecht erhalten. Ihr Kind braucht jetzt unbedingt Spielkameraden, egal ob Eltern, Geschwister oder erste Freunde. Das beeinflusst das Sozialverhalten und die Kommunikationsfähigkeit positiv.

Da die Feinmotorik schon so weit entwickelt ist, können Sie Ihrem Kind auch schon Holzperlen zum Auffädeln anvertrauen. Damit übt es die Augen-Hand Koordination. Auch komplexere Holzkugelbahnen sind in diesem Alter sehr beliebt. Kein Wunder, das hin und her rollen ist einfach faszinierend.

Rollenspiele: Gemeinsames Spielen

Es gibt unzählige Arten von Holzspielzeug für das soziale Miteinander. Nicht immer, aber meistens bevorzugen Buben Werkbänke und Werkzeug aus Holz. Schließlich wollen sie ja dem Papa nacheifern.

Bauernhöfe, Holzuppenhäuser, Holzkaufläden und Kinderküchen sind ideale Rollenspiele egal ob Mädchen oder Junge. Reale Situationen werden nachgestellt und das macht jede Menge Spaß.

Spielzeug für draußen

Da sich das Geschehen Zusehens nach draußen verlagert, dürfen natürlich Fortbewegungsmittel nicht fehlen. Besonders beliebt sind Laufräder und Dreiräder aus Holz. Mit ihnen können sich die Kinder so richtig austoben. Kinder im Alter von 3-4 Jahren haben scheinbar unendlich viel Energie und die gilt es beim Spielen umzusetzen.

Die sportliche Betätigung ist ideal für das Halten des Gleichgewichts und macht das spätere Fahrradfahren um einiges leichter. Außerdem bleibt Ihr Kind fit und agil!