Holzpuzzles: Puzzle Spaß und Lernen zugleich

Ob bei Groß oder Klein – Puzzles erfreuen sich großer Beliebtheit. Für Erwachsene ist es ein willkommenes Hobby, um vom Alltag abzuschalten – für Kinder hingegen sind Puzzles ein wichtiges Werkzeug, um sich spielerisch zu entwickeln. Insbesondere Holzpuzzles sind bei Kindern beliebt, da sie im Gegensatz zu Puzzles aus Pappe viel mehr aushalten. Worauf Sie beim Kauf eines Holzpuzzle sonst noch achten sollten, erfahren Sie jetzt.

Qualitätsmerkmale bei Holzpuzzles

Steckpuzzle

Wichtig ist beim Holzpuzzle, dass es sauber gestanzt ist.

Beim Spielzeug steht immer der Spaß im Mittelpunkt. Diese Freude kann jedoch schnell durch minderwertige Qualität und Sicherheitsmängel getrübt werden.

Deshalb ist auch beim Holzpuzzle wichtig, dass Sie die wichtigsten Qualitätsmerkmale kennen. Dazu gehören unter anderem:

  • Holzpuzzles sollten möglichst präzise zugeschnitten sein.
  • Die Oberfläche und die Ecken müssen glatt sein.
  • Die verwendete Farbe muss auf Wasser basieren und darf keine Schadstoffe enthalten.
  • Je härter das verarbeitete Holz, desto höher ist die Stabilität.
  • Der Farbdruck sollte klar und gut verarbeitet sein.

Damit Ihr Kind nicht in Versuchung kommt kleine Teile zu schlucken, ist es wichtig, dass Sie sich genau an die Altersangaben des Puzzle-Spiels halten.

Kleine Kinder sollten deshalb nur unter Aufsicht spielen – noch besser ist es jedoch, dass die einzelnen Puzzles eine gewisse Größe haben und somit gar nicht erst verschluckt werden können.

Qualitativ hochwertige Holzpuzzles produziert beispielsweise der Holzspielzeug Hersteller goki. Eine vielseitige Auswahl an goki Holzpuzzles finden Sie hier bei Tausendkind.de. Holzpuzzles verschiedenster Hersteller finden Sie natürlich auch bei Amazon.de.

Holzpuzzles nach Alter

Holzpuzzle

Einfache Steckpuzzles sind für die Kleinsten perfekt geeignet.

Eines vorweg: das Puzzeln soll Spaß machen und Ihr Kind weder über- noch unterfordern. Damit das nicht passiert, helfen Ihnen in erster Linie die Altersangaben des jeweiligen Herstellers.

Grundsätzlich gilt außerdem: Je geringer die Anzahl und je größer die einzelnen Puzzles, desto besser ist das Kinderpuzzle für die ganz Kleinen geeignet.

Je nach Altersklasse bestehen Holzpuzzles meist aus 5 bis maximal 30 Teilen.

  • Ab 18 Monaten eignen sich Holzpuzzles mit 5 Teilen.
  • Ab 24 Monaten dürfen es bis zu 10 Teile sein.
  • Ab 4 Jahren sind Holzpuzzles mit 30 Teilen ideal.

Vorteile vom Holzpuzzle

holzspielsachen

Holz ist für Puzzles ideal, weil es stabil und widerstandsfähig ist.

Sollten Sie bereits Erfahrungen mit Kinderpuzzles aus Pappe gemacht haben, wissen Sie, dass sie relativ schnell kaputt gehen. Denn im Gegensatz zu Erwachsenen, lieben es Kinder ein nicht passendes Teil kurzer Hand passend zu machen.

Schnell fehlen einzelne Teile oder sind verbogen und damit unbrauchbar. Gerne werden Puzzles auch in den Mund genommen und ordentlich drauf rumgekaut.

Das macht das Kinderpuzzle aus Pappe nicht nur schnell kaputt, die Farben der Motive sind oft auch noch schädlich.

Alle diese Probleme können Sie mit einem Holzpuzzle vermeiden, denn es ist stabil und hält damit den Biege- und Kauversuchungen Ihres Kindes stand. Außerdem kann Holz präzise gestanzt werden und die Wahrscheinlichkeit die Puzzles falsch zu platzieren, ist damit so gut wie ausgeschlossen.

Eines steht also fest – die Qualität von Holz überzeugt und lohnt sich, denn dadurch ist ein Holzpuzzle auch noch für weitere Generationen nutzbar.

Verschiedene Arten von Holzpuzzles

Bei klassischen Holzpuzzles gibt es viele verschiedene Varianten. Angefangen von der Anzahl an Puzzles bis hin zu unterschiedlichen Motiven wie beispielsweise Tiere, Bauernhöfe, Fahrzeuge oder auch Zahlen und Zeichen. Doch das sind nicht die einzigen Unterscheidungsmerkmale bei Holzpuzzles.

Grundsätzlich lassen sich Puzzles in drei Kategorien einteilen:

  • Bei Rahmenpuzzles werden einzelne Bereiche mit Puzzles aufgefüllt. Das ist die einfachere Variante, die sich für Kleinkinder eignet.
  • Bei Holzsteckpuzzles werden einzelne Teile in ein Bild gesteckt. Auch das Steckpuzzle eignet sich eher für kleinere Kinder.
  • Rahmenlose Puzzles sind je nach Anzahl an Teilen bereits wesentlich schwieriger zu meistern und sind deshalb auch für etwas ältere Kinder gedacht.

Spielerisch lernen beim Puzzlen

Die wichtigste Funktion eines Holzpuzzles aus Sicht Ihres Kindes ist auf jeden Fall, dass es Spaß macht. Das gemeinsame Puzzeln schweißt außerdem die ganze Familie zusammen und stärkt die Bindung der einzelnen Familienmitglieder oder auch Freunden. Abgesehen davon lernt Ihr Kind spielerisch viele wichtige Fähigkeiten.

  • Feinmotorik und Greiffähigkeit.
  • Wissen über Themen wie Tiere, Bauernhof, Fahrzeuge, uvm.
  • Entwicklung und Unterstützung der Sprache.
  • Soziales Miteinander und soziale Interaktion.
  • Die Konzentration aufrecht zu erhalten.

Hochwertige Holzpuzzles gehören definitiv in das Spielzeugsortiment Ihres Nachwuchses, denn das Spielen und Puzzeln trägt nachweislich zur positiven Entwicklung Ihres Kindes bei. Welche Fähigkeiten das aus pädagogischer Sicht sind, hat Ihnen dieser Beitrag gezeigt. Damit Sie das richtige Holzpuzzle für Ihren Liebling finden, befolgen Sie am besten die angeführten Qualitätsmerkmale. Dann steht dem Spielspaß nichts mehr im Weg!